staatlich geprüfter Industriemeister


 

Machen Sie den Sprung vom Facharbeiter zum Meister, bereiten Sie sich gezielt auf eine neue, sichere und gut bezahlte Position vor: als geprüfte/r Industriemeister/in der Fachrichtung Metall oder Elektrotechnik. Die Anforderungen an die Meister sind in den letzten Jahren rasant gestiegen, damit aber auch gleichzeitig die Perspektiven. Denn durch den Strukturwandel in der Industrie sind viele Hierarchiestufen entfallen, so dass Meister immer größere Führungsverantwortung übernehmen müssen. Deswegen kann die Industriemeisterausbildung unter bestimmten Voraussetzungen mit dem Erwerb des  REFA-Grundscheins 2.0 verknüpft werden. Diese Doppelqualifikation eröffnet Ihnen eine breite Einsatzmöglichkeit in Wirtschaft und Industrie.

 

Unsere Weiterbildung Industriemeister (Metall, Mechatronik, Elektronik) im  Überblick

TeilnahmevoraussetzungenSie sollten folgende Voraussetzungen erfüllen: Entweder eine fachlich geeignete, abgeschlossene Berufsausbildung oder bei fehlender Ausbildung eine mindestens 2-jährige, fachlich geeignete Berufspraxis.
Zulassungsvoraussetzungen für den Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen"
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der der Fachrichtung Metall bzw. Elektrotechnik zugeordnet werden kann, oder

  • eine mindestens 4-jährige fachlich geeignete Berufspraxis.

  • Zulassungsvoraussetzungen für den Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" erfolgreicher Abschluss des Prüfungsteils "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" und Ausbildereignungsprüfung (AdA-Schein).
    Lehrgangsdauer36 Monate*, wobei Sie 14-tägig den Unterricht besuchen.
    UnterrichtszeitenMontags bis donnerstags, alle 14 Tage von 17.00 - 20.00 Uhr
    Ergänzendes Seminar
  • 1 Woche Prüfungsvorbereitung AdA

  • Aktuelle Termine und Preise finden Sie unter der Rubrik AdA

    Preise

    Lehrgangsgebühren

    4.980,00 €*

    *Änderungen vorbehalten

    Unsere Weiterbildung Industriemeister (Textilwirtschaft) im  Überblick

    TeilnahmevoraussetzungenSie sollten folgende Voraussetzungen erfüllen: Entweder eine fachlich geeignete, abgeschlossene Berufsausbildung oder bei fehlender Ausbildung eine mindestens 2-jährige, fachlich geeignete Berufspraxis.abgeschlossene Berufsausbildung oder bei fehlender Ausbildung eine mindestens 2-jährige, fachlich geeignete Berufspraxis.
    Zulassungsvoraussetzungen für den Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen"
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der der Fachrichtung Textil zugeordnet werden kann, oder

  • eine mindestens 4-jährige fachlich geeignete Berufspraxis.
  • Zulassungsvoraussetzungen für den Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen"erfolgreicher Abschluss des Prüfungsteils "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" und Ausbildereignungsprüfung (AdA-Schein).
    Lehrgangsdauer36 Monate, jeweils samstags. Die Ausbildereignungsprüfung (ADA) können Sie in unserem Intensiv Wochenkurs erwerbem.
    UnterrichtszeitenSamstags 08.00 - 15.00 Uhr
    Ergänzendes Seminar
  • 1 Woche Prüfungsvorbereitung AdA

  • Aktuelle Termine und Preise finden Sie unter der Rubrik AdA

    Preise

    Lehrgangsgebühren

    5.295,00 €